fbpx

Die Therapie Hautverjüngung mit I-PRF (injizierbares Plättchen-reiches Fibrin) ist eine sichere und in der Regel sehr effektive, minimal invasive Behandlungsmethode, die auf körpereigenen Wirkstoffen basiert.

Hautverjüngung
Hautverjüngung

Wo wird es angewendet?

Besonders beeindruckende Ergebnisse werden im Bereich der Augen, bei Augenschatten und Tränenrinne beobachtet. Auch bei Volumen- und Elastizitätsverlust im Bereich der Wangen und der Kinnlinie können hervorragende Verbesserung erzielt werden.

Wie läuft eine Behandlung ab?

Im ersten Behandlungsschritt wird Ihnen dazu Blut aus der Armvene entnommen. Durch ein spezielles Aufbereitungsverfahren wird der Teil des Blutes gewonnen, der verschiedene körpereigene zellwachstumsfördernde Eiweiße (sog. Wachstumsfaktoren) in konzentrierter Form enthält. Die so gewonnene körpereigene Eiweißlösung wird daraufhin in die zu behandelnden Areale mittels hauchdünner Nadeln eingespritzt.

Der Aufbau des Kollagens, der elastinen Fasern und eigenen Hyaluronsäure braucht etwas Zeit und in etwa 6 bis 8 Wochen ist der gesamte Prozess abgeschlossen.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Je nach Aufgabenstellung beträgt die Behandlungsdauer ca. 60 bis 90 Minuten. Je nach Hautzustand können wiederholte Behandlungen im Abstand von 6 bis 8 Wochen erforderlich sein.
Nach einer Serie (mindestens 3) Behandlungen kann sich das positive Ergebnis bis zu 2 Jahre halten.
Der Eingriff wird ambulant durchgeführt und Sie können unmittelbar danach nach Hause entlassen werden.

Kann man es mit Hyaluron - PDO/PCL-Fäden - Botox kombinieren?

I-PRF kann in gleicher Sitzung mit Hyaluron eingesetzt werden und auch mit Hyaluron vermischt werden. Gleichzeitige Behandlung mit PDO/PCL-Fäden oder mit Botulinumtoxin ist empfehlenswert.