Die Entspannungshypnose nutzt Suggestionen, die beruhigend und regenerativ auf das menschliche Nervensystem wirken. Sie dient einer Auflösung innerer Spannungen des Bewusstseins, dem Erreichen eines angenehmen inneren Zustandes und der Beseitigung von Stress- und Unruhezuständen.


Entspannungshypnose zur Steigerung des Wohlbefindens

Während der Entspannungshypnose entsteht ein angenehmes Grundgefühl, welches im Laufe der Hypnose weiter vertieft wird. Der Ruhezustand wird immer intensiver, bis eine tiefe innere Entspannung und ein angenehmes Wohlbefinden erreicht werden. Das Erleben während der Tiefenentspannung ähnelt einem Ziehenlassen der Gedanken, ähnlich wie wenn Sie aus einem Fenster hinaus schauen und einen Punkt längere Zeit fixieren. Es resultiert eine positive innere Ruhe und "Gedankenlosigkeit", in Verbindung mit einem intensiven körperlichen Loslassen. Die Wahrnehmung des Körpers geht nicht verloren, tritt aber gedanklich immer weiter zurück. Die Hypnose geht darüber hinaus und erreicht eine Tiefe, die Sie aus eigener Kraft nicht erzeugen können. Das Bewusstsein "driftet" ab, wobei die Wahrnehmung nicht abgeschaltet wird. Sie nehmen weiterhin alles um sich herum wahr, während parallel die Suggestionen des Behandlers ihre entspannende Wirkung entfalten.

Behandlung von Stress, Burnout und Depressionen

Mögliche Anwendungsgebiete der Entspannungshypnose sind Phasen intensiver psychischer Belastungen und Veränderungen; Zeiten, in denen Sie nach Entspannung und innerer Ruhe suchen oder Ängste und Unsicherheiten. Die Entspannungshypnose kann darüber hinaus zur Verbesserung der Regenerationsfähigkeit bei Krankheiten oder in Form einer Wellness-Behandlung angewandt werden.