Die Raucherentwöhnung gilt als beliebter Klassiker der Hypnose und ist wissenschaftlichen Studien nach eines der erfolgreichste Verfahren zur Reduktion des Tabakkonsums überhaupt.


Nichtraucher werden mit Hypnose

Viele Klienten meinen, dass die Suggestionen der hypnotischen Raucherentwöhnung es verbieten, jemals wieder zu rauchen. Dies ist jedoch nicht der Fall. Wirkweisen der Hypnose zur Raucherentwöhnung sind eine Reduktion der Entzugserscheinungen und eine Stärkung des Willens zur Entwöhnung. Sie entbinden aber nicht von der Eigeninitiative zum Leben ohne Tabakkonsum, können diese jedoch erleichtern. Die Rauchentwöhnung ist als Kurzzeitbehandlung (1-2 Sitzungen) konzipiert und unterstützt Klienten dabei, ohne Zigarette leben zu können.

Rauchen aufhören durch Hypnose

Das Bereich der Seele - das Unterbewusstsein - spielt beim Rauchen eine entscheidende Rolle. Im Bewusstsein sind Informationen über die schädlichen Wirkungen des Rauchens abgespeichert. Raucher wissen genau, dass der Tabakkonsum die Gesundheit gefährdet und sogar das Leben bedrohen kann. Doch dieses Wissen allein hilft nur wenigen, mit dem Rauchen aufzuhören, denn die Wirkung des Unterbewusstseins ist wesentlich stärker. So lange Sie sich innerlich zum Rauchen hingezogen fühlen, werden sich die Gefühle langfristig durchsetzen.

Das Unterbewusstsein macht immer wieder darauf aufmerksam, dass etwas, das über Jahre hinweg ein zuverlässiger Begleiter war, fehlt - die Zigarette. Diese Signale werden als Entzug wahrgenommen und der ehemalige Raucher fühlt sich nicht wohl. In der Nichtraucherhypnose wird das Unterbewusstsein umprogrammiert, um das Verlangen des Gefühls nach dem Tabak und das Erleben eines Mangels ohne die Zigarette wirksam zu reduzieren.

Angewandt werden kann die Raucherentwöhnung, um ein rauchfreies Leben zu ermöglichen, die Zahl der täglich gerauchten Zigaretten zu vermindern, das Rauchverlangen zu stoppen und eine dauerhafte Entwöhnung zu unterstützen.