MonaLisa Touch schnell, einfach, sicher!

​Bei Lichen Sclerosus, Dyspareunie, Belastungsinkontinenz und ​Vulvo Vaginale Atrophie in der Menopause!

​Eine wegweisende Laserbehandlung für die vaginale Gesundheit


Endlich ist auch die Diagnose Lichen Sclerosus ​behandelbar.

Meistens spüren Sie bereits nach der ersten Behandlung eine Linderung Ihrer Symptome. 

Verbannen Sie Juckreiz, Flecken, Schmerzen und Scham aus Ihrem Leben!


​Wie soll das funktionieren?

Die MonaLisa Touch Behandlungsmethode nutzt eine einzigartige Vaginalsonde, um auf schonende Weise mit Hilfe eines fraktionierten CO2-Lasers elektrische Impulse an das Scheidenwandgewebe der Patientin abzugeben. Die Laserenergie zielt wirksam auf die atrophische Vaginalschleimhaut, wo sie den Stoffwechsel- und Neokollageneseprozess anregt. Dies führt zu einer erhöhten Vaskularisierung, sowie zu einer verstärkten Produktion von Elastin und Kollagen, was wiederum zur Verbesserung der vaginalen Lubrikation beiträgt. Viele​ Frauen berichten, dass sich das Gewebe danach wie verjüngt anfühlt und die Erfolge bereits nach der ersten Sitzung in unserer Praxis spürbar werden. Endlich gibt es für Beschwerden wie Lichen Sclerosus eine wirksame Theapie! - Mit nur einer Behandlungsmethode!


Was haben Sie davon?
Sofortige und langfristige Ergebnisse

  • check
    ​Schmerzfreie Behandlung
  • check
    ​Keine Nebenwirkungen
  • check
    ​Linderung der Symptome bereits nach der ersten Behandlung
  • check
    ​Keine Narkose notwendig
  • check
    ​Ambulante, nichtinvasive Behandlung
  • check
    ​Keine Ausfallzeit
  • check
    ​Je nach Indikation nur 1-5 Sitzungen
    von wenigen Minuten erforderlich
  • check
    ​Hormonfrei

Bei welcher Diagnose hilft mir  MonaLisa Touch?

  • check
    ​Lichen Sclerosus
  • check
    ​Dyspareunie
  • check
    ​Vulvo Vaginale Atrophie
  • check
    ​Belastungsinkontinenz

​Unverbindliche ärztliche Beratung

Sprechen Sie mit Herrn Dr. med. Schuster, gerne auch in einem anonymen Beratungsgespräch.


Tabuthema: Vaginale Gesundheit


​Es ist vollkommen normal, wenn sich nach der Menopause, der Schwangerschaft oder einer Krebstherapie Ihr Körper verändert​, auch die Erkrankung Lichen Sclerosus ist keine Seltenheit. Es ist aber nicht vollkommen normal wenn Sie stillschweigend leiden und Ihre Lebensqualität einbüsen.
Egal unter welcher Erkrankung Sie leiden.

Sie ziehen sich immer mehr zurück und auch aus Ihrer Partnerschaft, weil Sie sich unsicher fühlen auch Ihrem Partner gegenüber. Sie leiden nicht nur körperlich sondern auch seelisch.  

Unsere ​Patientinnen haben verschiedene Beschwerden:

​Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (Dyspareunie)

​Wenn der Östrogenspiegel sinkt, kann das zu Verdünnung des Vaginalgewebes führen. Es ist dann eher brüchig und ist anfällig für Risse und Blutungen. Sie spüren einen brennenden, stechenden und pochenden Schmerz während des Geschlechtsakts. Nicht weniger als 50% der Frauen sind davon betroffen. 25% sprechen nicht darüber mit Ihrem Arzt, weil Sie sich schämen.

​Leichte Inkontinenz (Belastungsinkontinenz)

​Ob beim Husten, Lachen, Niesen, Heben von schweren Lasten oder Treppen steigen, es kommt zum ungewollten Urinverlust, ohne dass Sie zuvor einen Harndrang verspürt haben. Viele Frauen ziehen sich deswegen zurück und schweigen. Das sollte nicht der normale Weg sein.

​Vaginale Bingegewebsentzündung (Lichen Sclerosus)

Es ist eine sehr unangenehme Autoimmunerkrankungen der Scheide, die Symptome bei Lichen Sclerosus können sein: Weiße Flecken, die sich zu großen ausgedehnten Flecken auf der Vulvahaut entwickeln können. Juckreiz, Brennen, Schmerzen beim Intim werden und Wund sein danach, dünne, trockene Schleimhaut und Risse. Sie erkennen Sich wieder? 1 von 300 Frauen leidet unter dieser Hauterkrankung. Sie ist nicht ansteckend trotzdem schwer behandelbar.  MonaLisa Touch ist eine wegweisende Therapie bei

Lichen Sclerosus.

​Vulvo Vaginale Atrophie
(urogenitales Menopause Syndrom)

​Dabei können folgende Symptome auftreten: Scheidentrockenheit, -brennen, -reizungen, schmerzhaftes Wasserlassen und ​Beschwerden beim Geschlechtsverkehr.

Frauen betrachten es als normales Zeichen des Alterungsprozesses und haben das Gefühl, nichts dagegen tun zu können. Diese Probleme können die Lebensqualität  stark beeinflussen.
Auch hier mildert die Behandlung mit dem Mona Lisa Touch Laser die Beschwerden. 


Was können Sie dagegen tun?


​MonaLisa Touch schnell, einfach, sicher!
Eine wegweisende Laserbehandlung für die vaginale Gesundheit

Eine Therapie für alle Patienten mit der Diagnose Lichen Sclerosus,
Vulvo-vaginale Atrophie, Dyspareunie, Dysurie, Vulva-Atrophie
und auch bei einem Harnwegsinfekt.


Echte Kundenmeinungen:

Ich leide seit über 15 Jahren an Lichen Sclerosus und bin überglücklich die Praxis S-Hoope gefunden zu haben.


Bereits nach den ersten 2 Behandlungen habe ich eine deutliche Verbesserung gespürt und ich konnte sofort auf Kortisonsalben verzichten. Es ist ein kleiner Eingriff ohne große Schmerzen.


Das Team ist echt toll und fair. Ich kann diese Behandlung jedem der daran erkrankt ist wärmstens weiterempfehlen. Es ist eine große Chance für mehr Lebensqualität.“
Liebe Grüße und nochmals vielen vielen Dank!!!! 😀

Frau T. S.

Die Behandlung Mona Lisa kann ich nur empfehlen.
Vor der Behandlung hatte ich starken Juckreiz und Schmerzen.


Diese Beschwerden haben schon nach der ersten Behandlung spürbar nachgelassen. Jetzt nach 3 Behandlungen habe ich gar keine Beschwerden mehr.

Frau K.

Seit Oktober 2018 erhielt ich in Abständen bis jetzt 5 Behandlungen mit dem "Mona Lisa Touch". Die erste wirklich spürbare Besserung erfuhr ich nach der 2. Behandlung. Mit jeder weiteren Behandlung wurden meine Beschwerden immer besser. Meine Schleimhäute waren wieder gut durchblutet, die Lust und damit auch eine gewisse Freude und Lebensqualität kam zurück.


Ich fühle mich heute wieder selbstbewusst, unbeschwert und leicht. Ich brauche keine Hormoncreme sowie -zäpfchen mehr und habe dadurch 4 kg an Gewicht verloren. Durch die Hormonpräparate waren meine Brüste stark angeschwollen, was unnatürlich und unangenehm war. Jetzt ist wieder alles wie vorher und auf normale Größe zurück gegangen.


Ich kann diese Behandlung nur weiter empfehlen und jeder Frau mit vaginalen Beschwerden dazu raten. Leider sind die Gynäkologen über solche Behandlungsmethoden viel zu wenig informiert und aussagekräftig. Ich freue mich, dass ich diese Behandlungsmethode sowie eine super Ärztin - Frau Dr. Schuster - bei welcher ich meine Behandlungen erhalte, gefunden habe.

Mandy Riedel

Als ich von meiner Frauenärztin die Diagnose Lichen Sklerosus bekam war ich verzweifelt. Vor allem als sie sagte es wäre unheilbar und es gäbe nur die Möglichkeit mit Kortisonsalbe zu behandeln, um die Beschwerden zu lindern.
Zuhaus informierte ich mich im Internet und erfuhr daß man auch mit dem Mona Lisa Touch Laser gut therapiert werden kann. So stieß ich auf die Praxis S-Hoope in Hof, welche auch einen super Angebotspreis für diese Behandlung vorweisen konnte. Ich bekam sehr schnell einen Termin.​

Frau Dr. Schuster, eine sehr kompetente und sympathische Frau, führte mit mir ein ausführliches Beratungsgespräch und nahm mir auch meine Ängste. Die anschließende Laserbehandlung war völlig schmerzfrei und dauerte nicht länger als eine halbe Stunde. Schon nach einer Woche war ich hellauf begeistert.Der schreckliche Juckreiz und die Entzündung waren schon nach einer Behandlung verschwunden,auch die Kortisonsalbe konnte ich sofort weglassen.
Der Sex und auch das Radfahren war wieder ohne Schmerzen möglich.
Jetzt nach der zweiten Laserbehandlung bin ich immer noch Beschwerde frei. Ein großes Dankeschön an Frau Dr. Schuster

Marianne Sch.

Bevor ich über das Internet von der MonaLisa Touch-Methode erfuhr, hatte ich viele Haut- und Frauenarztbesuche. Kenntnisse über "Lichen" von Fachärzten - unzureichend, für Patienten unzufrieden. Viele Cremes ausprobiert, besonders Cortison (als einzige Hilfe) und viele Ärzte aufgesucht
Vor der Behandlung:
unendlicher Juckreiz Tag und Nacht, brennen, Gefühl von Wundsein durch Jucken, große psychische Probleme (Tabuthema): unzufrieden, Schmerzen beim GV, man konnte an nichts anderes denken weil ständig Jucken, kein Austausch mit anderen betroffenen Personen (Scham, unzufriedene Unterstützung seitens der Fachärzte) Seit Januar 2019 Therapie begonnen, im 6. wöchentlichen Abstand:
- nach der 1. Behandlung: brennen, Wundgefühl, Jucken (wurde nach ca. 1 Woche besser, nur selten Cortison)
- ab der 2. Behandlung: keine Cortisonsalbe + Hormoncreme mehr nötig, kurzzeitige Besserung des Gesundheitszustandes
- 3. bis 6. Behandlung: Zustand Abstände wurden länger, zunehmende Besserung, sehr selten leichtes Jucken (kann mit Deumavan + gemixter Creme gut behandelt werden
- heute 6. Behandlung: ich würde jeder Patientin empfehlen, diese Therapie auszuprobieren
Große Dankbarkeit an Praxis S-Hoope, besonders Frau Dr. Schuster (große Zufriedenheit)
Ich weiß, Lichen ist eine unheilbare Krankheit, kann aber dank Mona-Lisa-Touch wieder voll am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.
Und: Frauenärztin bestätigte mir ein besseres Erscheinungsbild

Frau Nowak